Strahlend schön

Manchmal

strahlt ein Mensch so hell,

dass es dich schmerzt hinzuschauen.

Du verengst deine Augen

und versuchst dich zu schützen.

Du hebst die Hand,

um nicht alles zu sehen.

Du trittst einen Schritt zurück.

Du wendest dich ab und gehst.

All dies sind Strategien,

um dich von dir selbst zu trennen.

Erkenne,

dass das Licht

des anderen dich erhellt.

Erfahre, 

dass du in seinem Strahlen

dich selbst erfährst. 

Fühle, 

dass es eine Erinnerung ist.

An dich.

Dein Wesen.

Deinen unverletzten Kern.

Deine Essenz.

Deinen Ursprung. 

Deine Schönheit.

Wähle weise und entscheide.

Es geht um dich.

(Alexandra Thoese)

Guck auch mal hier https://alexandrathoese.de

Fühlst du dich davon auch so berührt? Schreib mir gerne….

Ganzheitliche Ärztin und Zertifizierte Vitamin-D und Mikronährstoffberaterin

Liebe die ganze Menschheit

Ich möchte mit dir inspirierende Worte von Shri Babaji Haidakhan teilen. Shri Babaji Haidakhan war ein indischer Yogi. Die 3 wesentlichen Punkte seiner Lehre waren Einfachheit, Wahrheit, Liebe.

Liebe die ganze Menschheit

Liebe die ganze Menschheit!

Hilf allen Lebewesen!

Sei glücklich! Sei höflich!

Sei eine Quelle unerschöpflicher Freude!

Erkenne GOTT und das Gute in jedem Gesicht!

Kein Heiliger ist ohne Vergangenheit,

kein Sünder ohne Zukunft.

Sprich Gutes über jeden!

Kannst du für jemanden kein Lob finden,

so lasse ihn aus deinem Leben gehen!

Sei originell! Sei erfinderisch!

Sei mutig! Schöpfe Mut – immer und immer wieder.

Ahme nicht nach! Sei stark! Sei aufrichtig!

Stütze dich nicht auf die Krücken anderer!

Denke mit deinem eigenen Kopf!

SEI DU SELBST!

Alle Vollkommenheit und Tugend GOTTES sind in dir verborgen – offenbare sie!

Auch Weisheit ist bereits in dir – schenke sie der Welt!

Lasse zu, dass die Gnade Gottes dich freimacht!

Lasse dein Leben das einer Rose sein,

schweigend spricht sie die Sprache des Duftes.

Also das hört sich schon ziemlich heilig an, oder? Aus meinem Gefühl geht es aber nicht darum, dass wir (blind für unsere eigenen dunklen Anteile) allen helfen und keine Grenzen setzen. Im Gegenteil – wenn wir keine gesunden Grenzen setzen können, schaden wir uns selbst damit. Und je mehr wir uns selbst übergehen – desto schlechter können wir auch anderen ,,dienen“. 

Es ist aber auch so – wenn wir vorschnell über andere urteilen, urteilen wir in Wahrheit über uns, denn dein Gegenüber ist immer ein Spiegel deiner Selbst. Alles was wir anderen an Schmerz (sei es psychisch oder physisch) zufügen, fügen wir auch unserer eigenen Seele zu. Ich möchte dich daher zunächst einladen vorsichtig mit deinem Urteil zu sein. Vielleicht kannst du gerade von den Menschen, die dich am meisten irritieren, unglaublich viel lernen. Sei vorsichtig mit deinem Urteil – versuche zunächst anzuerkennen, wenn lieben nicht sofort möglich erscheint. So kommen wir uns selbst immer näher….

Schlaue Worte, nicht wahr? Weißt du warum ich das schreibe? Weil ich selbst Meister im Urteilen und Verurteilen war, inzwischen bemühe ich mich – immer öfter… ☺

Privacy Settings
We use cookies to enhance your experience while using our website. If you are using our Services via a browser you can restrict, block or remove cookies through your web browser settings. We also use content and scripts from third parties that may use tracking technologies. You can selectively provide your consent below to allow such third party embeds. For complete information about the cookies we use, data we collect and how we process them, please check our Privacy Policy
Youtube
Consent to display content from Youtube
Vimeo
Consent to display content from Vimeo
Google Maps
Consent to display content from Google